Sumpfohreule Foto: C. Willer
Schleiereule | Rauhfußkauz | Steinkauz | Sperlingskauz | Waldohreule | Sumpfohreule | Uhu | Waldkauz


Sumpfohreule (Asio flammeus)

Situation in SH
In Norddeutschland gehört die Sumpfohreule zu den Arten, die ein invasionsartiges Auftreten aus den nordischen, wahrscheinlich überwiegend skandinavischen Brutgebieten zeigen. Erhöhte Brutvorkommen, die hierzulande an Mäusegradationen gebunden sind, traten in Schleswig-Holstein in den letzten drei Jahrzehnten dreimal ein, 1990, 1993 und zuletzt 2003. In diesen Jahren wurden jeweils etwa 50 Reviere nachgewiesen und der Landesbestand auf 80-100 Reviere geschätzt. In durchschnittlichen Jahren liegt die Anzahl der gemeldeten Brutzeitvorkommen deutlich niedriger und es dürften insgesamt nur etwa 10-20 Reviere besetzt sein.
Die größten Vorkommen der Art in Schleswig-Holstein liegen im Westen des Landes. Der Schwerpunkt der Verbreitung hat sich dabei innerhalb der letzten 30 Jahre von der Eider-Treene-Sorge-Niederung an die Nordseeküste mit den nordfriesischen Inseln Amrum, Föhr und Sylt, den Vorländern sowie den küstennahen Feuchtgebieten verlagert.
Brutzeitvorkommen der Sumpfohreule in SH
Brutzeitvorkommen der Sumpfohreule in SH in den Jahren von 1989 bis 2009

Verbreitung
2003 2007 2009

Verbreitung der Sumpfohreule in SH
Verbreitung der Sumpfohreule in SH

Spenden | Mitgliedschaft | Bilder | Links | Impressum
© Landesverband Eulen-Schutz in SH e.V. 2009 - 2018