Junger Waldkauz Foto: U. Naeve
Schleiereule | Rauhfußkauz | Steinkauz | Sperlingskauz | Waldohreule | Sumpfohreule | Uhu | Waldkauz


Waldkauz (Strix aluco)

Situation in SH
Der Waldkauz gehört in Schleswig-Holstein zu den häufigsten Eulenarten. Aufgrund seiner weiten Verbreitung und seines Status als ungefährdete Art gibt es kein unterstützendes Artenhilfsprogramm. Einzelne Referenzflächen, in denen Nistkästen ausgebracht wurden, erlauben einen Einblick in Entwicklung der Bestände. Danach war das Jahr 2012 ein sehr gutes Waldkauzjahr mit einem guten Bruterfolg.

Im Vergleich der beiden Brutvogelatlanten für Schleswig-Holstein 2003 und 2012 hat der Bestand zwar abgenommen, weist aber einen stabilen Trend auf. Dennoch wird auch der bundesweite Bestand als rückläufig beschrieben. Ob in Schleswig-Holstein die Ausbreitung des Uhus als ein möglicher Faktor anzusehen ist, konnte bisher nicht entschieden werden. Eine Konkurrenz der Arten ist aber denkbar. Das Bild der Bestandsentwicklung innerhalb des Landes ist nicht einheitlich und kann auch durch lokale Phänomene wie Unterschiede im Mäuseaufkommen oder Veränderungen im Angebot der Nistmöglichkeiten zustande kommen.

Verbreitung

Verbreitung des Waldkauzes in SH Quelle: Brutvogelatlas 2001 OAG SH und HH
Verbreitung des Waldkauzes in Schleswig-Holstein nach ADEBAR-Kartierung 2005-2009.
Quelle: Koop, B. & R. K. Berndt (2014): Vogelwelt Schleswig-Holsteins, Band 7, Zweiter Brutvogelatlas. Wachholtz Verlag, Neumünster

Spenden | Mitgliedschaft | Bilder | Links | Impressum
© Landesverband Eulen-Schutz in SH e.V. 2009 - 2017