Logo eulen.de
eule-1-250px.jpg
eule-2-250px.jpg
eule-3--250px.jpg

Erste Infos zur Steinkauzsaison 2021

Autor: Torsten Nummsen

Die gesamten Beobachtungsdaten für das Brutjahr 2021 liegen mir zwar noch nicht vor, aber für eine erste Zwischenmeldung aus den einzelnen Gebieten sollte es reichen.

So wurden mir aus Dithmarschen 107 Bruten (davon 13 Brutaufgaben) mit 265 Jungvögel gemeldet. 2020 hatten wir hier in Dithmarschen 113 Bruten (davon 20 Brutaufgaben) mit 301 JUV.

Im Kreis Pinneberg brütet der Steinkauz ja lediglich im Raum Bokel/ Brande-Hörnerkirchen. Von dort wurden 9 erfolgreiche Bruten mit 33 Jungvögeln gemeldet. 2020 waren es zwar noch 11 Bruten, davon aber 5 Brutaufgaben und auch nur 17 Jungvögel.

In der Eider-Treene-Sorge-Niederung (SL/RD) wurden bislang nur 13 Bruten mit 18 Jungvögel festgestellt. Das sehr gute Ergebnis aus dem Brutjahr 2020 (17 Bruten/ 35 Jungvögel) konnte hier somit nicht gehalten werden. Es wurden allerdings sehr viele Nistkästen noch nicht kontrolliert, so dass Hoffnung besteht, dass die Nachkontrollen noch die ein oder andere Überraschung zu Tage fördern.

Bei Betrachtung des Gesamtbestandes in Schleswig-Holstein läuft es (Stand jetzt) auf einen leichten Rückgang bei der Anzahl der Bruten und beim Bruterfolg hinaus. Aber genau lässt sich dies erst sagen, wenn alle Beobachtungsdaten vorliegen. Zwar hat auch der Steinkauz im aktuellen Brutjahr mit dem Rückgang bei der Feldmauspopulation zu kämpfen. Er ist jedoch (anders als die Schleiereule) eher in der Lage auf Ersatznahrung, z.B. Insekten oder Regenwürmer, zurückzugreifen.

Es folgt eine Bilderserie der diesjährigen Beringungstour von Georg Kaatz und Ralf Ratzmer im Raum Bokel (PI):

K1600 Steinkautz Beringung 0036

K1600 Steinkautz Beringung 0052

K1600 Steinkautz Beringung 0087

K1600 Steinkautz Beringung 0166

K1600 Steinkautz Beringung 0202

K1600 Steinkautz Beringung 0241