Logo eulen.de
Slider

Wühlmaussituation

Erste aktuelle Meldungen der Wühlmaussituation in den Kreisen Steinburg und Rendsburg-Eckernförde

Erste Freilandbegehungen in den Kreisen Steinburg und Rendsburg-Eckernförde Ende März ergaben für einige Geestbereiche in vielen Knicks, Brachen, Feldrändern, Böschungen und Gräben befahrene Wühlmauslöcher und Laufgänge.

Auch befragte Landwirte sprechen von einem weiterhin erhöhten Aufkommen in beiden Kreisen.

Gründe für die teilweise sehr gute Nahrungssituation für Beutegreifer können neben der Mäusegradation 2019 der sehr trockene Sommer und der ausgebliebende nachfolgende Winter sein. Allerdings sind auch durch die anhaltende Feuchtigkeit von November bis Februar 2020 in vielen Niederungsbereichen Wühlmäuse in ihren Gängen und Höhlen umgekommen. Wir können auf die anstehende Brutsaison gespannt sein.